Sonntag, 9. Dezember 2012

Möge die Macht mit MIR sein ??

von Neid und Konkurrenz möchte ich heute mal erzählen....
ein hässliches aber leider wahres Thema.

Man lernt im Laufe seines Lebens so viele Menschen kennen und mit einigen davon würde man gerne so eine Art Netzwerk 
aufbauen , zusammen etwas erarbeiten und veranstalten oder einfach auch nur teilhaben an dem was von diesen Menschen so angeboten wird.
Da gibt es dann Menschen die sind so Machtbesessen und egoistisch, das man nicht wirklich mit Ihnen "zusammen " arbeiten kann..es sei denn man unterwirft sich Ihrer Kontrolle...oder noch besser man betrachtet dieses Menschen als seinen persönlichen Guru oder was auch immer..
 http://www.ekd.de/jakobsweg/pics/david_sieg_edomiter.gif
Aber genau das möchte man ( ich )  ja garnicht , jeder möchte sich einbringen und vielleicht auch einen Teil seiner Ideen einbringen und umsetzten können. 
Man braucht doch nicht immer einen der den Ton angibt. 
Mir geht es um eine freie Gemeinschaft, mit der man zusammen Spass haben kann und gemeinsam Dinge veranstalten ( in diesem Fall eher zelebrieren ) kann.
Warum nur sind so viele Menschen derart Machtbesessen und sind nicht der Lage die Kraft und die Stärke einer solchen Gemeinschaft zu erkennen??
Es ist wie in einer Ehe, nur wenn beide Partner sich einbringen und ausleben können, ist diese ein Leben lang haltbar und stark.

...In diesem Sinne einen schönen zweiten Advent
    

Kommentare:

  1. Ich weiß auch nicht, warum das mit dem gleichberechtigten Zusammenwerkeln/Organisieren/Veranstalten so schwierig ist. Oft, so meine Erfahrung, ufert das in eine Art "Vereinsmeierei" aus mit Hierarchie und strenger Aufgabenverteilung, es findet sich schnell einer, der die Regie an sich reißt und andere, die ihm blind hinterherwurschteln... (ich mach das aber immer sooo und nicht wie du, so geht das doch viel besser...blabla)
    Darum habe ich´s irgendwann aufgegeben, Weihnachtsfeiern oder Ähnliches mit zu organisieren...
    Im Freundeskreis klappt das besser, jeder macht seinen Neigungen und Fähigkeiten entsprechend mit, wir ergänzen uns und das bringt doppelt Spaß.
    Trotz allem wünsche ich dir auch einen schönen 2. Advent!

    Liebe Grüsse
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. ja genau das meine ich :-)..dabei könnte es sooo schön sein

    AntwortenLöschen